lingua

  • Italiano
  • English
  • Français
  • Deutsch
  • Español
  • Русский

titolo

Papst Franziskus

Papst Franziskus – Ein Papst mit Vorfahren aus Asti

In den letzten Jahren wurden die religiöse Tradition des Gebiets durch die Wahl von Jorge Mario Bergoglio zum Papst erneuert. Forschungen haben ergeben, daβ seine Famile aus Passerano Marmorito und Cocconato d’Asti, auf den Hügeln des Basso Monferrato, stammte.

Gemäβ dem Stammbaum, den die Gemeinde Asti erstellt hat, wurde der Ururgroβvater Giuseppe Bergoglio  1816 in Schierano, einem Ortsteil von Passerano Marmorito, geboren: die Ururgroβmutter Maria Gioacchino, Tochter von Antonio, wurde 1819 in Cocconato d’Asti geboren. Nach der Hochzeit zogen die Bergoglios nach Montechiaro, wo 1857 Francesco geboren wurde. Francesco heiratete Maria Bugnano aus San Martino Alfieri und nach kurzer Zeit zogen sie nach Bricco Marmorito, einem Ortsteil von Asti in der Nähe von Portacomaro. In den Archiven der Pfarrei von San Bartolomeo in Portacomaro sind die Taufbescheinigungen von verschiedenen Verwandten des Papstes verwahrt, darunter die Bescheinigung des Groβvaters (Giovanni Bergoglio - 1884), der 1906 nach Turin zog und Rosa Vassallo aus Piana Crixia (Ligurischem Appennin) heiratete. In Turin wurde Mario Bergoglio, der Vater des Papstes geboren (1908), und im Juli 1818 zog die Familie nach Asti, eröffnete ein Lebensmittelgeschäft und wohnte in Via Fontana, Corso Alessandria und Via dell’Antica Zecca. Der Vater des Papstes, die Mutter Regina Sivori (aus Savona) und die Groβeltern emigrierten  am 1. Februar 1929 nach Buenos Aires.

Der Papst Franziskus wurde 1936 in Buenos Aires geboren, er hat seine Wurzeln nie vergessen und ist immer im Kontakt mit seinen Verwandten in Asti und Turin geblieben, wie wir aus Berichten über seine Wahl zum 266. Bischof von Rom und Papst der römisch-katholischen Kirche (13. März 2013) erfahren haben.

Das Gebiet Asti erwartet den Papst anlässlich des 200. Jahrestages der Geburt von San Giovanni Bosco (2015).

Für weitere Informationen www.papafrancescoasti.it