lingua

  • Italiano
  • English
  • Français
  • Deutsch
  • Español
  • Русский

titolo

Asti und seine Heiligen

Diese Hügel sind nicht zufällig als “Terre dei Santi” - Land der Heiligen bekannt. Sie wurden von der Pilgerstraβe durchquert, die nach Rom, Hauptstadt der Christlichen Welt, führte: die Via Francigena (die Frankenstraβe). Deswegen ist das Gebiet reich an romanischen Kirchen und Zeugnissen einer strategischen Vergangenheit; dazu gehört die Abtei von Santa Maria di Vezzolano, deren Ursprung noch ein Mysterium ist.

Auf der Tour zur Entdeckung der Romanik werden Sie auf kleine und antike Dörfer treffen und durch Weinberge, Felder und Landschaften gehen, die Unesco-Welterbe sind.

In diesen Gebiet werden Sie viele wichtige Wallfahrtsorte finden: Colle Don Bosco, wo das Geburtshaus des Heiligen Don Bosco besichtigt werden kann, das Museo Etnologico Missionario (Ethnologisches Missionsmuseum), das Museo della Vita Contadina (Museum des Bauernlebens) und, nicht weit von hier, in der Provinz Alessandria, den Sacro Monte di Crea mit dem dazu gehörigen Park. Romanischen Ursprungs wurde der Wallfahrtsort Sacro Monte di Crea von den Kanonikern von Vezzolano bis 1468 geleitet, danach von den Augustiner-Chorherren vom Lateran bis 1798, von den Serviten bis 1801 und von den Franziskaner-Minoriten bis 1992.

Es folgt eine Liste von aus Asti stammenden Heiligen und Persönlichkeiten

•   Sant' Aniano di Asti (... – ...) war wahrscheinlich Bischof der römisch-katholischen Kirche; als Heiliger verehrt, lebte er im  5. Jahrhundert
•    San Secondo d'Asti (... – Asti, 30. März 119) Heiliger und Märtyrer der römisch-katholischen Kirche und Schutzheiliger der Stadt Asti verehrt.
•    Sant’Anastasio (……- 5. Jh.) Bischof von Asti im 5. Jahrhundert
•    Landolfo di Vanglate – Bischof von Asti – 11.-12. Jahrhundert - Seliger
•    San Bruno (oder Brunone) d’Asti (Familie Solaro 1045-1123) Abt von Montecassino
•    Giuseppe Allamano (1851 – 1926) Seliger der römisch-katholischen Kirche, in Castelnuovo d’Asti (heute Castelnuovo Don Bosco) geboren
•    Giovanni Bosco (1815 - 1888) Heiliger der römisch-katholischen Kirche, in Castelnuovo d’Asti ( heute Castelnuovo Don Bosco) geboren
•    San Domenico Savio (Chieri 1842 – Castelnuovo Don Bosco 1857)
•    Margherita Occhiena, als “Mamma Margherita” (Capriglio, 1. April 1788 – Turin, 25. November 1856) bekannt: sie wurde 2006 von dem Heiligen Stuhl zur Erwürdigen Dienerin Gottes erhoben
•    Giuseppe Cafasso (1811-1860) Heiliger der römisch-katholischen Kirche, in Castenuovo Don Bosco geboren
•   Maria Mazzarello (Mornese 9. Mai 1837 – Nizza Monferrato, 14 Mai 1881) war eine italienische Ordenschwester, Gründerin der Ordensgemeinschaft der Schwestern Don Boscos: sie wurde 1951 von Papst Pius XII heiliggesprochen  
•    Francesco Cagliero (1875 – 1935) Missionar, in Castelnuovo Don Bosco geboren
•    Giovanni Cagliero (1838-1926) Erzbischof und Musiker, in Castelnuovo Don Bosco geboren
•    Giuseppe Marello (Torino 1844 – 1895) Heiliger der römisch-katholischen Kirche, seine Familie stammte aus San Martino Alfieri, wo er die Kindheit verbrachte. Gründer der Congregazione degli Oblati di San Giuseppe
•   Francesco  Faa’ di Bruno (Alessandria 1825 – Torino 1888) Sohn des Markgrafen von Bruno. Wissenschaftler, Soldat, Selige, seine Familie lebte lange Zeit im Schloss in Bruno.
•   Guglielmo Massaia (1809 – 1889) Missionar in Äthiopien, Kardinal und Katholischer Erzbischof, in Piovà (heute Piovà Massaia – At) geboren
•    Mons. Francesco Cagliero (1875-1935) Missionar, in Castelnuovo Don Bosco geboren
•   Giovanni Cheli (Torino 1918 – 2013) Kardinal und Erzbischof, seine Familie (mütterlicherseits) stammte aus Asti; er liegt im Dom begraben  
•    Luigi Bianco (1960) katholischer Erzbischof und seit 2009 Apostolischer Nuntius in Honduras, in Montemagno geboren
•   Angelo Sodano (1927) Kardinal und katholischer Erzbischof, war Kardinalstaatssekretär der Römischen Kurie und ist jetzt Kardinaldekan. Er wurde in Isola d’Asti geboren
•    Giovanni Lajolo (Novara 1935)  Kurienkardinal, seine Familie stammte aus Vinchio d’Asti, wo er noch Zeit verbringt. Präsident des Governatorats der Vatikanstadt
•    Mario Bergoglio – Papst Franziskus (Buenos Aires 1936) – seine Familie stammte aus Asti